Familie Oswald setzte frühzeitig auf Wellness

Vom Wirtshaus zum Hotel

Im Jahre 1950 hat der Großvater eine Dorfwirtschaft mit angeschlossener Metzgerei eröffnet. Sein Sohn Alfons hat 1983 mit 25 Jahren den Betrieb übernommen, das alte Wirtshaus geschliffen und ein kleines sporthotel mit 16 Zimmern errichtet. 2006 – im zuge des Wellnessbooms – wurde daraus das Landromantikhotel Oswald mit Saunen und Hallenbad. Inzwischen auf 60 Zimmer ausgebaut und der Oswald – Wellnessbereich erweitert, wissen nicht nur die Stammgäste den Urlaub in Niederbayern mit Wellness und Gourmet zu genießen und die idyllische landschaft des Bayerischen Waldes zu schätzen.